Ihre Augenärzte in Pirna

Warum sind Vorsorgeuntersuchungen zu empfehlen?

Die Grundversorgung der gesetzlichen Krankenkassen bietet eine ausreichende, aber insbesondere im Sinne der Vorbeugung und dem frühzeitigen Erkennen von Augenkrankheiten einen noch begrenzten Leistungsumfang.

Diese Lücke möchten wir für die Gesundheit Ihrer Augen schließen. Hochmoderne Untersuchungsmöglichkeiten zur Früherkennung von häufigen und schweren Augenkrankheiten stehen Ihnen in unserer Praxis zur Verfügung.

Diese passen wir natürlich Ihren individuellen Bedürfnissen an. Welche Vorsorgemöglichkeiten für Sie bestehen, möchten wir Ihnen natürlich hier kurz vorstellen.

Glaukom (Grüner Star) Vorsorge
Netzhautvorsorge
Maculadegeneration -AMD- Vorsorge
Grauer Star - Vorsorge
Diabetes mellitus - Vorsorge

Sprechen Sie uns an, für die Gesundheit Ihrer Augen.

Vorsorge

  • Grüner Star (Glaukom)

    Der Grüne Star ist die zweithäufigste Ursache für hochgradige Sehschwäche in Deutschland (18%). Es kommt zu einem allmählichen schmerzlosen Verlust von Sehnervenfasern mit der Folge von dauerhaften Gesichtsfeldeinschränkungen und Sehverschlechterung. Ein wesentlicher Risikofaktor für diese Erkrankung ist ein erhöhter Augeninnendruck.
    Das Risiko der Erkrankung steigt mit dem Alter. Bis zum 50. Lebensjahr beträgt das Erkrankungsrisiko ca. 2.6% um auf bis zu 12.8% ab dem 80. Lebensjahr anzusteigen. Laut WHO wird mit einem Anstieg des Grünen Stars um 50% in den nächsten Dekaden gerechnet.

    Dieses sind wichtige Gründe, sich selbst untersuchen zu lassen.

    Gerne möchten wir Ihnen unseren Patientenfilm zum Grünen Star vorstellen!

  • Netzhautvorsorge

    Netzhautveränderungen (kleine Löcher, dünne Stellen) können im Laufe der Zeit entstehen (Häufigkeit 6-10%). Überwiegend sind sie harmlos und bedürfen keiner Behandlung, können aber in einigen Fällen zur Netzhautablösung führen. Kurzsichtige Menschen leiden darunter häufiger und haben ein wesentlich höheres Risiko für eine Netzhautablösung.
    Ihre Augenärzte in Pirna
    In unserer Praxis kann diese Untersuchung ohne Pupillenerweiterung durch die Ultraweitwinkel-Optomap-Untersuchung erfolgen. Sie sind somit an dem Tag nicht durch erweitere Pupillen beeinträchtigt und können zur Untersuchung auch mit dem Auto fahren.

  • Maculadegeneration

    Die Erhaltung einer guten Sehschärfe ist mit zunehmendem Alter ein sehr entscheidender Faktor für die Lebensqualität. Die altersabhängige Maculadegeneration (AMD) ist in Deutschland der häufigste Grund für eine schwere Sehbehinderung. Risikofaktoren sind neben dem Älterwerden, Übergewicht, Rauchen, familäres Vorkommen und Blutfetterhöhungen.

    Für eine erfolgreiche Behandlung ist das frühzeitige Erkennen der Erkrankung notwendig.
    Je nach Befund kann eine weiterführende Diagnostik (Fluoreszenzangiographie, bildgebende Untersuchung der Netzhaut (OCT/IGel) sinnvoll sein.

    Gerne zeigt Ihnen Dr. Theuring in unserem Patientenfilm die aktuellen Diagnostik- und Behandlungsmöglichkeiten auf! Wir danken für Ihr Interesse und stehen natürlich für weitere Fragen zu ihrer Verfügung.

  • Grauer Star

    Als Grauer Star wird eine Eintrübung der natürlichen Linse des Auges bezeichnet. Durch eine getrübte Linse kann kein klares Bild im Auge entstehen.

    Der graue Star (Katarakt) ist nach der Maculadegeneration, dem grünen Star (Glaukom) und der diabetischen Netzhauterkrankung ein wesentlicher Grund für schwere Sehbehinderung in Deutschland. Hauptursache ist der natürliche Alterungsprozess der Linse. Meist entsteht der Altersstar erst nach dem 60. Lebensjahr. Gewisse Lebensumstände können diesen Prozess beschleunigen (Rauchen, Exposition gegenüber UV Licht).

    In frühen Stadien kann über eine Brillenanpassung die Sehverschlechterung noch ausgeglichen werden- in späteren Stadien kann nur durch einen operativen Eingriff (Kataraktoperation) die getrübte Linse behandelt werden.

  • Diabetes mellitus

    Durch den Diabetes kommt es zu Veränderungen der Gefäße wie auch des Blutflusses. Dadurch entstehen Durchblutungsstörungen sowie Flüssigkeitseinlagerungen in die Netzhaut. Es ist in Deutschland der 4. häufigste Grund für eine schwere Sehbehinderung. Frühzeitiges Erkennen und Behandeln (z.B.Netzhautlaserung, Medikamentengabe in den Glaskörper) kann die Entwicklung einer schweren diabetischen Netzhauterkrankung verhindern.

    In unserer Praxis kann mittels Ultraweitwinkel-Netzhautuntersuchung Optopmap kontaktlos und ohne Pupillenerweiterung diese Untersuchung durchgeführt werden.

    Je nach Befund kann eine weiterführende Diagnostik (Fluoreszenzangiographie, bildgebende Untersuchung der Netzhaut (OCT) sinnvoll sein.

  • Kindersprechstunde/Amblyopie

    Vorsorge schützt Kinderaugen!
    Vorsorgeuntersuchungen sind eine Investition in die Zukunft Ihres Kindes. Dabei wird geprüft, ob Ihr Kind ein dem Alter entsprechendes Sehvermögen entwickelt oder sich zum Beispiel eine Augenbewegungsstörung herausgebildet hat. Durch Früherkennung und neue Therapieverfahren können langwierige Behandlungen vermieden werden. Vorsorge in der Sehschule wird spätestens ab dem ersten Lebensjahr empfohlen. Einschränkungen der Sehkraft wie zum Beispiel eine "Amblyopie" entstehen durch Schielen oder unterschiedliche Brillenwerte des rechten und linken Auges. Ohne rechtzeitige Behandlung kann dies folgenschwer sein. Frühzeitig, das heißt vor dem dritten Geburtstag erkannt, ist eine Behandlung hingegen oft erfolgreich.
    Ihre Augenärzte in Pirna
    Die Sehschule
    Sensible Kinderaugen erfordern eine spezielle Diagnostik und auf die kleinen Patienten abgestimmte Behandlungsmethoden. Wann Sie Ihr Kind untersuchen lassen sollten:

    wenn die Augen tränen oder brennen
    wenn Ihr Kind die Augen zukneift
    wenn Sie ungeschickte Bewegungen oder ein Vorbeigreifen bemerken
    bei einer schiefen Kopfhaltung
    bei Lesestörungen oder Unlust am Lesen
    bei Konzentrationsproblemen
    bei Kopfschmerzen
    auf Anraten des Kinderarztes

    Zur Zeit wird die Vorsorgeuntersuchung noch nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Dennoch ist sie ein wichtiger Beitrag für die Gesundheit Ihres Kindes. Als Eltern können Sie maßgeblich zur optimalen Entwicklung der Sehkraft Ihres Kindes beitragen, wenn Sie Ihr Kind aufmerksam beobachten.

    Wir beraten Sie gern in unserer Sehschule.

Praxis Pirna / OP-Zentrum

Dr. Later, Dr. Häntzschel, Dr. Theuring,
C. Oswald

Praxis Freiberg

Dr. Häntzschel, Dr. Theuring, C. Oswald

Praxis Neustadt

Dipl. med. Arnold